Fachkraft für Metalltechnik

Eine-2-jährige schulische Ausbildung mit Kammerprüfung
für Schülerinnen und Schüler mit Berufsbildungsreife (Hauptschulabschluss)

 

Was verbirgt sich hinter dem neuen Ausbildungsberuf?

Die Fachkraft für Metalltechnik wird seit dem Ausbildungsjahr 2013/14 als neue zweijähriger duale Ausbildung angeboten. In diesem neuen Berufsbild wurden ingesamt elf Altberufe inhaltlich zusammengeführt. Die Fachkraft für Metalltechnik ist ein ergänzendes Ausbildungsangebot zu den bisherigen Berufen der Metallindustrie. Im Falle eines Übergangs in einen drei- oder dreieinhalbjährigen Metallberuf kann die zurückgelegte Ausbildungszeit von zwei Jahren angerechnet werden.

Was ist besonders gut?
- Einsatzmöglichkeiten in sehr vielen Branchen
- Ein vollwertiger Berufsabschluss nach zwei Jahren

 


 

Sowohl im fachtheoretischen als auch im fachpraktischen Teil der schulischen Ausbildung wird auf die Kammer-Prüfung zur Fachkraft für Metalltechnik der Fachrichtung Konstruktionstechnik gemäß Ausbildungsrahmenplan vorbereitet.

Voraussetzung: Berufsbildungsreife (Hauptschulabschluss)

Dauer:  2 Jahre mit Prüfung vor der Handwerkskammer oder Industrie- und Handelskammer

Inhalte:
Fachtheoretischer, fachpraktischer und allgemeinbildender Unterricht sowie ein Praktikum im 2. und 3. Schulhalbjahr.

Probezeit:
Die Aufnahme in die Berufsfachschule erfolgt zunächst auf Probe. Die Probezeit dauert ein Schulhalbjahr. Bei Nichtbestehen der Probezeit muss der Schüler die Schule verlassen.

Abschluss:
Anerkannter Berufsabschluss zur Fachkraft für Metalltechnik der Fachrichtung Konstruktionstechnik

 

Anmeldung mit folgenden Unterlagen

  • Anmeldeformular
  • tabellerischer Lebenslauf
  • Kopie vom letzten Halbjahreszeugnis und wenn vorhanden vom Abgangs- oder Abschlusszeugnisses
  • Zwie Passbilder neueren Datums
  • Nachweis über Wohnsitz in Berlin (Kopie vom Personalausweis)
  • bei ausländischen Bewerbernn Aufenthaltsbescheinigung (Kopie vom Pass)


Beim Abgang von der allgemeinbildenden Schule bitte den Anmelde- und Leitbogen nicht vergessen.

 

Info: Eine Förderung nach BAföG in Abhängigkeit von der persönlichen Situation ist möglich.

Hinweis: Das Informationsblatt und das Anmeldeformular gelten nur für die schulische Ausbildung in der Berufsfachschule

 

Informationen zur dualen Ausbildung der Fachkraft finden Sie hier

 


 

Eine Ausbildung mit vielen Möglichkeiten

Nach erfolgreicher Abschlussprüfung können Fachkräfte für Metalltechnik der Fachrichtung Konstruktionstechnik

  • mit einer Gesamtdurchschnittsnote von mindestens 3,0  oder besser auf dem Abschlusszeugnis den mittleren Schulabschluss erwerben.
     
  • bei Abschluss eines Berufsausbildungsvertrages mit einem Betrieb die Ausbildung um 1 1/2 Jahre fortsetzen und die Prüfung zum bzw. zur  Konstruktionsmechaniker/in, Metallbauer/in der Fachrichtung Konstruktionstechnik oder Anlagenmechaniker/in ablegen.
     
  • mit mittlerem Schulabschluss in die 1-jährige Fachoberschule übergehen und somit die Fachhochschulreife erwerben.
     

 

Friday the 28th. Joomla Templates Free. Hans-Böckler-Schule | OSZ Konstruktionsbautechnik |
Copyright 2012

©

28.07.2017 - 02:38